Nachbesserungen bei der Mindestlohnbürokratie?

PakleppaFelix Pakleppa, Hauptgeschäftsführer des Zentralverbandes Deutsches Baugewerbe (ZDB), ist zuversichtlIch, dass es zu einer Entschärfung der von vielen Unternehmen scharf kritisierten Mindestlohnbürokratie kommen wird. In einem Interview mit dem Magazin des Baugewerbe-Verbandes Niedersachsen erklärte er: „Was wir brauchen, ist deshalb ein für alle gesichtswahrender Weg, um die geltenden Regelungen im Gesetz und in der Verordnung zu entschärfen. Wir wissen, dass daran innerhalb der Bundesregierung gearbeitet wird.“ Weiter führte Pakleppa aus: „Wir haben jedenfalls erfolgversprechende Signale, dass zurzeit ein Kompromisspaket geschnürt wird, das auch die von der SPD gestellten Bundesminister akzeptieren können müssten.“

Die Fragen an den Hauptgeschäftsführer des ZDB stellten Jan Loleit, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des Baugewerbe-Verbandes Niedersachsen, und Carsten Seim, Redaktionsbüro avaris | konzept.

Zur Frage, was als erstes angefasst werden müsse, erklärte Pakleppa: „Vorrangig sind für uns bürokratische Entlastungen bei den Mindestlohn-Dokumentationspflichten und auch gesetzliche Klarstellungen hinsichtlich der Reichweite der sogenannten Auftraggeberhaftung für den gesetzlichen Mindestlohn, welche in der Baubetriebspraxis zu erheblicher Rechtsunsicherheit in den Vertragsbeziehungen zwischen unseren Mitgliedsbetrieben als Auftragnehmern und ihren Auftraggebern geführt hat.“

Lesen Sie das ganze Interview mit Jan Loleit und Carsten Seim auf der Webseite des BVN.

Carsten Seim

Carsten Seim, Redaktionsbüro avaris | konzept

Ein Gedanke zu „Nachbesserungen bei der Mindestlohnbürokratie?

  • 20. Juli 2015 um 7:59
    Permalink

    Ein sehr interessantes Intereview. Ich sehe die Einführung des Mindestlohnes als sehr wichtigen Schritt an und das im Nachhinein Verbesserungen vorgenommen werden sollten, ist mehr als selbstverständlich.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.