Social Jeck? Der Karneval im Netz und die neue Webseite der KG Sieglar

Relaunchte Webseite der 1. Großen KGSocial jeck – kunterbunt vernetzt“ – so lautet das aktuelle Motto des Kölner Karnevals. Jeck 2.0? Dabei ist es doch das Wesen dieser wunderbaren Einrichtung im Rheinland, dass sich Menschen direkt und persönlich statt virtuell auf den Displays ihrer Handys, Tablets oder Computermonitore begegnen. Karneval ist gelebte Nachbarschaft und – was in unserer Gesellschaft selten geworden ist – ein Generationen übergreifendes Vergnügen. Natürlich verlängert sich die Wahrnehmung und Wirkung des Fasteleers in virtuelle Kanäle hinein. Die von Präsident Marco Esch geführte Erste Große Karnevalsgesellschaft Sieglar von 1922, deren Öffentlichkeitsarbeit ich ehrenamtlich betreue, hat zur neuen Session ihr Webportal www.erstegrossekg.de einem umfassenden Relaunch unterziehen lassen. Webdesign und proprietäres Redaktionssystem kommen von der Bonner Internetagentur avaris.

Zum Projekt: Die Konzeption entwickelte Klaus Blömeke gemeinsam mit KG-Sprecher Carsten Seim. Vorgabe: Bildstark, Vernetzung mit sozialen Kanälen im Internet wie facebook als meistgenutztes Netzwerk sowie den Kurznachrichtendienst Twitter, wo die 1. Große KG unter www.twitter.com/karnevalsieglar mit einem Account präsent ist. Das Webdesign verantwortet Michael Rolfsen: Die Seite präsentiert sich auf der Home mit einer breitbandig ausgelegten Galerie aus Bildern von Sitzungen und anderen Events der KG. Dezent ist das Wappen des Ortsteils Sieglar zur Trennung von Bereichen eingesetzt. Die CD-Farbe Grün setzt Akzente im Kopf und im Footer der Seite. Den dahinterstehenden Administrator verantwortet Matthias Günther. Anders als viele andere Webagenturen setzt avaris einen vollständig selbst entwickelten Administrator ein. Dies ermöglicht sehr weitgehende Anpassungen an Kundenbedürfnisse.

Karnevalsberichterstattung lebt von Bildstärke. Eigens für die 1. Große Karnevalsgesellschaft Sieglar wurde eine nutzerfreundliche automatische Bildbearbeitung entwickelt. Intuitiv können aus Bildordnern Dateien auf eine Fläche gezogen werfen. Das System lädt sie hoch, rechnet sie automatisch in die jeweils auf der Seite benötigten Größen herunter und optimiert sie gleichzeitig für die Bildschirmdarstellung.

Auch dem Trend, dass die Menschen immer stärker (und in Zukunft mit weiter wachsendem Anteil über mobile Endgeräte ins Netz gehen, trägt die Auslegung der Seite Rechnung. Ihr Design ist voll responsive: Ob Tablet oder Smartphone – die Seite passt sich stufenlos an jede Bildschirmgröße an und wird überall adäquat dargestellt. Die Seite verfügt mit Blick auf mobile Netze aber auch auf Ihre Auslesbarkeit in Suchmaschinen über sehr schnelle Downloadzeiten.

In dieser Session ist von uns gestaltete Webseite auch Plattform für das von VR-Bank Rhein-Sieg eG und 1. Große KG Sieglar gestellte Dreigestirn um Prinz Holger I. (Hürten), Jungfrau Chrissi (Christian Seigerschmidt) und Bauer Peter (Biller). Adjutanten sind Marco Esch, Hans Peter Hausmann, Uwe Schmidberger und Marc Weinrebe. Hier mehr Informationen zum Sieglarer Dreigestirn 2015.

Konzeption und Projekt:

avaris – Büro für Internetlösungen
Poppelsdorfer Allee 58
53115 Bonn

Projektbetreuung 1. Große Karnevalsgesellschaft von 1922:
Carsten Seim, Sprecher 1. KG in Abstimmung mit KG-Präsident Marco Esch und KG-Literat Matthias Esch

Carsten Seim

Carsten Seim, Redaktionsbüro avaris | konzept

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.