Arbeitswelt der Zukunft: Interview-Zitat im Jahresbericht des DIN-Normenausschusses Ergonomie

Jahresbericht des DIN-Normungsausschusses Ergonomie

Der Ingenieurwissenschaftler Professor Dr.-Ing. Sascha Stowasser, Karlsruhe Institut für Technologie, und Direktor des Instituts für angewandte Arbeitswissenschaft, ifaa, ist zugleich Vorsitzender des DIN-Normenausschusses Ergonomie (NAErg) beim Deutschen Institut für Normung, DIN. In seinem Vorwort zum Jahresbericht 2018 zitiert er ein Interview, das Carsten Seim mit dem Vorsitzenden des DIN, Christoph Winterhalter und dem Arbeitswissenschaftler Dr. Tim Jeske für die Fachzeitschrift Betriebspraxis & Arbeitsforschung geführt hat. Es beschäftigte sich mit Herausforderungen im Normungsprozess vor dem Hintergrund der Digitalisierung – Zitat Winterhalter:

„Wir haben in der Vergangenheit eine Vielzahl von Bildschirmen und Anzeigen in Produktionsumgebungen hineindesignt. Wir haben bisher eine Vielzahl von Displays, von Mensch-Maschine-Schnittstellen, die irgendetwas anzeigen. Aus Sicht des Anwenders einer Anlage ist das weder ergonomisch noch vom Schulungsaufwand sinnvoll. Eine genormte universelle Schnittstelle, die alle relevanten Informationen auf die Oberfläche einer Datenbrille oder eines Tablets liefert, würde alles wesentlich einfacher machen. Ein Nutzer geht mit seinem Tablet, einem Mobiltelefon oder seiner Daten-Brille auf eine Maschine zu und erhält alle wichtigen Informationen. Die Zukunft gehört der „Bring-your-own-device“-Schnittstelle. Das setzt aber voraus, dass diese Brille weiß, dass sie auf eine Maschine jedweden Typs schaut. Solche genormten Schnittstellen erlauben mobiles Arbeiten jenseits statischer Bildschirme. Sie erlauben die dynamische Übertragung relevanter Informationen. Dieses Beispiel zeigt den Nutzwert von Standardisierung im Zeitalter 4.0.“

Zitat meines Interviews mit dem Vorsitzenden des DIN, Christoph Winterhalter

Carsten Seim

Carsten Seim, Redaktionsbüro avaris | konzept

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.