Mehr Chancengerechtigkeit – eine Studie zur frühkindlichen Förderung

Frühkindliche Förderung in der Kita ist aus Sicht von Erziehungswissenschaftlern essenziell für den späteren Bildungserfolg, der Voraussetzung für einen erfolgreichen Berufseinstieg ist. Gerade für Kinder aus bildungsfernen Schichten ist sie eine wichtige Voraussetzung für Chancengerechtigkeit. Ein Projekt dazu hatte ich im Rahmen meiner Arbeit als Redaktionsleiter der von den Verbänden der Metall- und Elektroindustrie getragenen Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft angestoßen. Professor Axel Plünnecke hatte ich bei einem informellen Gespräch im Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) gefragt, ob man den Effekt der eingesetzten Mittel für eine bessere und kostenlose, damit auch für alle Schichten zugängliche, vorschulische Betreuung ab dem 4. Lebensjahr berechnen könne. Er konnte. Das Ergebnis legten wir im Dezember 2006 in Berlin vor. „Mehr Chancengerechtigkeit – eine Studie zur frühkindlichen Förderung“ weiterlesen

Mehr Chancengerechtigkeit – eine Studie zur frühkindlichen Förderung